Schlagwort: Dammbalkensysteme

Was muss ein mobiler Hochwasserschutz aushalten!

Oft ist es gar nicht so ein­fach, Natur­ereignisse darzustellen. Wenn sich z. B. große Treibgut­stücke an eine mobile Hochwasser­schutzwand prallen oder durch Ein­satz­fahrzeuge große Wellen wie auch Treibg­utanstöße auf ein mobiles Hochwasser­schutzsys­tem erfol­gen. Hier sind Tests und der Erken­nt­nis­gewinn unschätzbare.

Die Kraft des Treibg­utan­pralls wird durch die flex­i­ble AquaWand sehr gut absorbiert.Sicherheitsmerkmale des mobilen Hochwasserschutzes, AquaWandBild: Die AquaWand redun­dant aufgebaut 

Weit­er­lesen

Deutschlands erste feuerverzinkte Stahlverbundbrücke fertiggestellt

stahl-blog.de — Stahl im Fokus, Beitrag vom 19.10.2016:

Vom Forschungsvorhaben zum Pilotprojekt

Die Auto­bahn­brücke über die A44 zwis­chen Kas­sel und Eise­nach ist ein Pilot­pro­jekt, das auf die Ergeb­nisse eines Forschungsvorhabens der Forschungsvere­ini­gung Stahlanwen­dung e.V. (FOSTA) zurück­ge­ht. Diese bele­gen, dass die Feuerverzinkung auch an zyk­lisch belasteten Brück­en­bauteilen einge­set­zt wer­den kann und eine Kor­ro­sion­ss­chutz­dauer von 100 Jahren ohne Wartung möglich ist.”

Den kom­plet­ten Artikel kön­nen Sie → hier lesen.

Mobiler Hochwasserschutz: AquaWand mit feuerverzinkten Stahlpfosten

Mobil­er Hochwasser­schutz: AquaWand mit feuerverzink­ten Stahlpfosten

Die Fir­ma AQUABURG schlägt mit ihren Pro­duk­ten den gle­ichen Weg ein und ver­wen­det eben­falls feuerverzink­te Stahlbauteile, die über eine sehr lange Lebens­dauer ver­fü­gen. Hier­bei ist es wichtig, dass die verzink­ten Stahlbauteile bei der Lagerung nicht im Wass­er ste­hen, son­dern dass das Wass­er immer abläuft. Hier­durch wer­den die Stahlbauteile belüftet und das Regen­wass­er säu­bert die einzel­nen Bauteile.

Weit­ere Informationen:

SMARTer Flutschutz für SMART Cities

Mün­ster, Feb­ru­ar 2015: Im Som­mer 2014 gab es sint­flu­tar­tige Regen­fälle in vie­len Teilen Deutsch­lands. So hieß es auch am 28.07.2014 “Land unter” in Münster.

Es gab Tote und Ver­let­zte und Schä­den in Mil­lio­nen­höhe. Die Polizei und die Feuer­wehren kamen den vie­len Notrufen nicht mehr nach und stießen an ihre Gren­zen. Experten war­nen schon länger: Wet­terex­treme nehmen zu.

AQUABURG hat ein neues Pro­dukt für urbane Sturzfluten entwickelt:

“Der SMARTe Flutschutz für SMART Cities”

Weit­er­lesen

© 2021 AQUABURG

Theme von Anders NorénHoch ↑