Schlagwort: AquaWand-Typ100

Die AquaWand an der Küste

Hels­ingør, 07.05.2018: Ein Hochwasser­schutz an der Küste muss auch unter widri­gen Bedin­gun­gen wie Sturm aufge­baut wer­den können.

Die AquaWand geschlossen
Die AquaWand geschlossen
Die AquaWand aufgebaut Bild von der Landseite
Die AquaWand aufge­baut; Bild von der Landseite

Die AquaWand ist auf ein­er Länge von 20 Meter und ein­er Höhe von 0,7 Meter direkt an der Ost­see am Öre­sund eingebaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mobil­er Hochwasser­schutz, die AquaWand70 an der Ostsee
Weit­er­lesen

Erfolgreiche Tests der AquaWand an der RWTH Aachen

Aachen, 23.03.2018: Im Rah­men des BMBF-Pro­jek­tes Liv­ing Coast­Lab Hal­li­gen testet das Insti­tut für Wasser­bau und Wasser­wirtschaft der RWTH Aachen (IWW) mobile Hochwasser­schutz­maß­nah­men an der Küste und Warften auf den nord­friesis­chen Hal­li­gen — unter anderem auch die AquaWand.

Die AquaWand in der Testanlage der RWTH Aachen

Die AquaWand in der Tes­tanlage der RWTH Aachen

Weit­er­lesen

Hochwasser: Umweltministerin Hendricks fordert bessere Warnsysteme

ZEIT ONLINE, 05.06.2016: Bun­desumwelt­min­is­terin Bar­bara Hen­dricks fordert bessere Warn­sys­teme für Starkregen.

“Die Behör­den soll­ten sich bess­er für akute Über­schwem­mungs­ge­fahren durch Bäche und kleine Flüsse wapp­nen, sagte die SPD-Poli­tik­erin den Zeitun­gen des Redak­tion­sNet­zw­erks Deutschland.”

Den kom­plet­ten Artikel kön­nen Sie hier lesen:

ZEIT ONLINE

AQUABURG bietet mit dem SMARTen Flutschutz ein autarkes Warn­sys­tem für kleine Bäche mit ein­er Mikroflutvorher­sage, Hochwasser­schutz­plä­nen vor Ort und einen effizien­ten Hochwasser­schutz mit den AquaWän­den an.
Weit­ere Informationen:

© 2021 AQUABURG

Theme von Anders NorénHoch ↑