Weilheim i. OB, 16.04.2018: Denkmalgeschützte Gebäude fordern eine hohe ästhetische Optik. Die AquaWand ist mit einem Deckel aus Cortenstahl vor dem Gebäude eingebaut und schützt das Gebäude mit einer Höhe von 1,0 Meter.

Die AquaWand aus Corten-Stahl eingebaut vor dem Gebäude

Die AquaWand aus Cortenstahl eingebaut vor dem Gebäude

Die AquaWand aufgebaut vor dem denkmalgeschützten Gebäude

Die AquaWand aufgebaut vor dem denkmalgeschützten Gebäude

Die AquaWand mit der Stahloptik auf der Oberfläche

Die AquaWand mit der Stahloptik auf der Oberfläche

Die AquaWand wird aufgebaut

Die AquaWand wird aufgebaut

Die 75 Meter lange und 1,0 Meter hohe AquaWand ist mit 2 Personen in einer Stunde aufgebaut.