Der Som­mer und Herb­st 2019 haben gezeigt, dass Dürre und starke Nieder­schläge in kurz­er Zeit kein Wider­spruch des Kli­mawan­dels sind son­dern die neue Normalität.

Somit müssen die mobilen Hochwasser­schutzsys­teme sich an die neue Nor­mal­ität anpassen oder neue Lösun­gen für einen effizien­teren mobilen Hochwasser­schutz müssen gefun­den werden.

Die AquaWand von AQUABURG bietet einen sehr effizien­ten mobilen Hochwasser­schutz. Hier wer­den viele Arbeitss­chritte nicht mehr benötigt und es kann sehr effizient aufge­baut wer­den. Somit bleibt die wichtige Man-Pow­er für andere essen­zielle Hochwasser­schutza­uf­gaben der Stadt erhal­ten, z. B. die empfind­liche Infra­struk­tur wie Strom‑, Wass­er- und Telekom­mu­nika­tion­sein­rich­tun­gen, Kindergärten oder auch Kranken­häuser und Pflegeein­rich­tun­gen zu sichern.

Schnell = Effizient

Mobiler Hochwasserschutz Einsatzablaufplan

Bild: Der Ein­satz­ablauf von mobilen Hochwasserschutzsystemen.

Bei Über­schwem­mungen großer Gebi­ete oder rasch­er Über­flu­tung ganz­er Stadt­teile ist die Effizienz entscheidend.

Dammbalken überflutet

Bild: Das Damm­balken­sys­tem kon­nte in ein­er so kurzen Zeit nicht kom­plett aufge­baut wer­den. Die Vor­warnzeit für den Auf­bau war zu kurz. Das Damm­balken­sys­tem wurde überströmt.