Münster, Juni 2014: Die AquaWand bietet baulich attraktive Lösungen für historische Orte,  da sie zwar immer vor Ort, aber nur bei Hochwasser zu sehen ist.

Dauerhaft installierte, aber nur zeitweilig benötigte Hochwasserschutzsysteme stellen hohe optische Anforderungen an ihren Einsatzort, da sie den Gesamteindruck mitbestimmen. Im Normalfall sind nur die Deckel unser AquaWand zu sehenn: Sie sind sicher, funktional und optisch ansprechend.

aquaburg-aktuelles-deckel-aus-cortenstahl-historische-orte

Bild: AquaWand-Deckel aus Corten-Stahl

Die Deckel haben die Funktion als Abstützung am Pfosten für die AquaWand und die Funktion der Abdeckung auf der Linienentwässerung. Je nach den ästhetischen Anforderungen der Stadtgestaltung und Architektur kann der Deckel mit Ablaufschlitzen aus feuerverzinktem Tränenblech oder Corten-Stahl geliefert werden. Die Ablaufschlitze können je nach Kundenwunsch angepasst werden.