Versicherungen empfehlen Schutz vor Starkregen

Versicherungen empfehlen vor Hintergrund der aktuellen Wetterlage zum Schutz vor Starkregen und Hochwasser neben Elementarversicherungen auch Maßnahmen zur Risikominimierung. Wer sich nicht schützt und wer nicht vorsorgt, muss den Hochwasserschaden selbst bezahlen. Daher sollten bauliche und organisatorische Maßnahmen durchgeführt werden. Hierzu bietet das Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz) Publikationen an:

Lesen Sie weiter

Vertriebspartner gesucht

AQUABURG with AquaWand

Looking for Sales Partners in Europe

The demand for flood protection systems is constantly increasing. With its temporary flood protection wall, AQUABURG is setting new standards thanks to the innovative layout and various innovations: All components are pre-installed and stored in an underground storage channel onsite – no transport risk, no loss of time.

You are active in the field of flood protection systems and interested in expanding your portfolio with a superior in-situ system?
Contact us and let us convince you of its benefits.

Lesen Sie weiter

Starkregen-Forum 2017 beendet

[Aktuell] Das Starkregen-Forum 2017 mit den einzelnen Veranstaltungen ist nun beendet und war mit einigen hundert Fachteilnehmern gut besucht. Die Firma AQUABURG war mit einem  eigenen Stand vertreten. Zudem wurde ein Live-Modell der AquaWand100 zum Anfassen vorgestellt.

Starkregen-Forum 2017: Die Aquawand100L

Starkregen-Forum 2017: Die Aquawand100L

Starkregen-Veranstaltungen und Messen auch in Ihrer Nähe

Aquaburg Messestandausschnitt

[Newsletter 02/2017] Auch im Jahr 2017 sind wir auf vielen Fachkongressen und -tagungen vertreten: Häufig als Aussteller, aber auch als Referenten mit eigenen Vorträgen. Sie können uns sicher auf folgenden Veranstaltungen treffen.

Wir haben bereits an folgenden Veranstaltungen im Jahr 2017 teilgenommen:

Wenn wir ausstellen, so werden Sie auf unserem Messestand umfangreich beraten und sehen einen Teil einer AquaWand im 1:1-Maßstab. Machen Sie doch einfach einen Termin mit uns oder melden Sie sich zu einer Veranstaltung an.

Unser Fachaufsatz „Schritte zum Schutz vor Sturzfluten und Hochwasser“ ist erschienen

[Newsletter 12/2016] Wir haben den Fachaufsatz „Schritte zum Schutz vor Sturzfluten und Hochwasser“ verfasst und in zwei Fachzeitschriften veröffentlicht. Darin wird beschrieben, wie die drei Schritte Warnung, Schutz und Übung durchgeführt werden können, um einen schnellen und einfachen Hochwasserschutz zu realisieren.

Zusammenfassung des Fachaufsatzes:
„Die zunehmenden starken Regenfälle können Sturzfluten freisetzen und plötzlich heftige Überschwemmungen und Hochwasser im urbanen Raum auslösen. Blickdichte Betonwände an Gewässern sind in vielen Fällen von den Bürgern unerwünscht, mindern die Lebensqualität und sorgen für Konflikte zwischen Hochwasserschutz und dem Städtebau. Die Lösung kann ein autarker und einfach aufzubauender Flutschutz sein.“

Drei Schritte zum Schutz vor Sturzfluten und Hochwasser im Detail

Drei Schritte zum Schutz vor Sturzfluten und Hochwasser im Detail

„Drei Schritte zum Schutz vor heftigen Überschwemmungen lassen sich identifizieren. Einrichten einer breiten Kommunikation mit den Bürgern zur Wettervorhersage mit präzise gemessenen Wetterdaten und Unwetterwarnung. Einrichten eines schnellen, autarken und von jedermann aufzubauenden Flutschutzes mit Hinweisplänen „Flutschutzplänen“. Schließlich sind Übungen zu etablieren.“

Der Aufsatz ist erschienen in der Ausgabe 12/2016 der Korrespondenz Wasserwirtschaft (Fachzeitschrift der DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.; einen kostenlosen Einblick gibt es
→ hier) und in der Ausgabe 11/2016 der Wasser und Abfall (Fachzeitschrift des BWK – Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V.; mit kostenpflichtigem Zugang → hier).

Fachzeitschriften der DWA und des BWK mit dem Thema mobiler Hochwasserschutz

Fachzeitschriften der DWA und des BWK

Mehr erfahren / Gratis-Exemplare:
Den ersten 30 Interessenten schicken wir gerne ein kostenfreies, gedrucktes Exemplar der „Wasser und Abfall“ 11/2016 mit dem vierseitigen Fachaufsatz zu. Hierzu genügt eine E-Mail an info@aquaburg.com.

Angepasst: Wie sich Städte fit für den Klimawandel machen

giz – Meldung vom 11.11.2016:
„Ob Starkregen oder Hitzewellen – Städte können sich mit verschiedenen Strategien gegen die Auswirkungen des Klimawandels schützen.“

Den kompletten Artikel können Sie → hier lesen.

Viele der großen Metropolen bekommen „Auswirkungen des Klimawandels zu spüren, zum Beispiel Hitzewellen.“  Die Kanalisation ist in diesen Städten häufig bei Regenfällen durch die großen Wassermengen überfordert oder durch Unrat verstopft. Für teure Deiche und Sperrbauwerke fehlt das Geld. Somit können der steigende Meeresspiegel, Stürme und Starkregenereignisse sehr große Schäden verursachen.

Wenn eine Stadt nicht ganz geschützt werden kann, dann sollten wenigstens wichtige Gebäude und die kritische Infrastruktur vor Ort schnell, einfach und günstig vor den Wassermassen gesichert werden. Dieses könnte z.B. mit dem SMARTen Flutschutz für SMART Cities von AQUABURG umgesetzt werden.

Hier bietet AQUABURG für die Bürger und Einsatzkräfte einer Stadt:

  • einen autarken Flutwarner zur Wettervorhersage mit präzise gemessenen Wetterdaten wie Unwetterwarnung und
  • einen schnellen, autarken und von jedermann aufzubauenden Flutschutz – „Die AquaWand“ – mit Hinweisplänen „Flutschutzplänen“ an.

Weitere Informationen:

Deutschlands erste feuerverzinkte Stahlverbundbrücke fertiggestellt

stahl-blog.de – Stahl im Fokus, Beitrag vom 19.10.2016:

Vom Forschungsvorhaben zum Pilotprojekt

Die Autobahnbrücke über die A44 zwischen Kassel und Eisenach ist ein Pilotprojekt, das auf die Ergebnisse eines Forschungsvorhabens der Forschungsvereinigung Stahlanwendung e.V. (FOSTA) zurückgeht. Diese belegen, dass die Feuerverzinkung auch an zyklisch belasteten Brückenbauteilen eingesetzt werden kann und eine Korrosionsschutzdauer von 100 Jahren ohne Wartung möglich ist.“

Den kompletten Artikel können Sie → hier lesen.

Mobiler Hochwasserschutz: AquaWand mit feuerverzinkten Stahlpfosten

Mobiler Hochwasserschutz: AquaWand mit feuerverzinkten Stahlpfosten

Die Firma AQUABURG schlägt mit ihren Produkten den gleichen Weg ein und verwendet ebenfalls feuerverzinkte Stahlbauteile, die über eine sehr lange Lebensdauer verfügen. Hierbei ist es wichtig, dass die verzinkten Stahlbauteile bei der Lagerung nicht im Wasser stehen, sondern dass das Wasser immer abläuft. Hierdurch werden die Stahlbauteile belüftet und das Regenwasser säubert die einzelnen Bauteile.

Weitere Informationen:

In Deutschland wird die Anpassung an den Klimawandel immer wichtiger

Gemeinsame Pressemitteilung von Umweltbundesamt, dem Deutschen Wetterdienst und dem Deutschen Klima-Konsortium, 12.09.2016

„Globale Temperaturrekorde und Sturzfluten in Deutschland – Vorgeschmack auf die Sommer der Zukunft?“

Den kompletten Artikel können Sie → hier lesen.

Die Firma AQUABURG bietet mit ihren Produkten bei rasch eintretenden Wassermengen einen schnellen Schutz und hält bei geringen Wassermengen den Raum frei für die Klimaanpassung.

Weitere Informationen:

Hochwasser: Umweltministerin Hendricks fordert bessere Warnsysteme

ZEIT ONLINE, 05.06.2016: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks fordert bessere Warnsysteme für Starkregen.

„Die Behörden sollten sich besser für akute Überschwemmungsgefahren durch Bäche und kleine Flüsse wappnen, sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland.“

Den kompletten Artikel können Sie hier lesen:
  aquaburg-aktuelles-zeit-online

AQUABURG bietet mit dem SMARTen Flutschutz ein autarkes Warnsystem für kleine Bäche mit einer Mikroflutvorhersage, Hochwasserschutzplänen vor Ort und einen effizienten Hochwasserschutz mit den AquaWänden an.
Weitere Informationen:

Interview mit markt&wirtschaft westfalen

Münster, 30.04.2016: Wir haben ein Interview mit markt&wirtschaft westfalen geführt. Unser Fazit: „Die Zukunft wird nasser, stürmischer und trockener: Der Bedarf für mobile Hochwasserschutzsysteme wird stetig wachsen.“

Lesen Sie weiter

« Ältere Beiträge

© 2017 AQUABURG

Theme von Anders NorenHoch ↑